Fall Kevin Großkreutz - "Ein Profi darf in seiner Freizeit machen, was er will"

05.03.2017

 

 

Kevin Großkreutz muss den VfB Stuttgart verlassen. Juristisch wäre der Fußballer jedoch im Recht gewesen, sagt Sportrechtler Christoph Schickhardt. Als er vom Fall hörte, musste er schmunzeln.

Quelle: welt.de

 


Weitere Meldungen zum Thema Fußball, Sport & Recht