Sportinformationen, Sportberichte, Sportnews

gewählte Suchbegriffe: Juventus Turin
Zu Ihrer Suchanfrage wurden mehr als die 50 angezeigten Ergebnisse gefunden.
Diese Suche verfeinern/verändern.

Suchergebnisse Sportinformationen, Sportberichte, Sportnews

13.10.2020

Italiens Fußball droht im Corona-Chaos zu versinken

n. Eine Verschnaufpause für die Serie A bietet die Länderspielpause kaum. Schon nach den ersten drei Spieltagen der Spielzeit 2020/21 steckt die oberste italienische Profiliga im Virenchaos, und eine Beruhigung der Lage ist nicht in Sicht. Unrühmliche Tiefpunkte des dritten Spieltags vom 2. bis 4. Oktober waren das Spitzenspiel zwischen Juventus Turin und SSC Neapel sowie die Begegnung CFC Genua gegen FC Turin. Beide Spiele fielen aus.

Quelle: faz.net

15.05.2019

DFL stellt sich gegen Reformpläne

Die umstrittene Reform der Europapokalwettbewerbe führt innerhalb der Fußball-Bundesliga zu weiterer Unruhe. Während eines Treffens in Offenbach der Vereine, die Mitglieder in der europäischen Klubvereinigung ECA sind (derzeit 13), soll nach Informationen von FAZ.NET eine Mehrheit der Vertreter einen Rückzug aus der ECA ins Spiel gebracht haben, wenn die von der Klubvereinigung und vom europäischen Fußballverband Uefa angedachten Reformpläne umgesetzt würden. Befürchtet wird eine Entwertung der Bundesliga. Zudem sei die Hinterzimmer-Politik der ECA kritisiert worden, die derzeit vom Präsidenten des italienischen Vereins Juventus Turin, Andrea Agnelli, geführt wird. Der Direktor für Recht des FC Bayern, Michael Gerlinger, gehört ebenfalls dem ECA-Vorstand an.

Quelle: faz.net

15.02.2019

Fußballstar Ronaldo überzeugt Investoren - "CR7-Bond" spült Juventus Turin 175 Millionen in die Kasse

Ein Schuldenberg von mehr als 300 Millionen Euro, dazu noch die hohen Ausgaben von 100 Millionen plus X für die Verpflichtung von Superstar Cristiano Ronaldo im vergangenen Jahr, von den laufenden Kosten für den Edelkicker und andere Stars wie beispielsweise den erst kürzlich verpflichteten, ebenfalls hoch dotierten Briten Aaron Ramsey gar nicht zu sprechen: Klar, der italienische Fußballclub Juventus Turin kann frisches Geld gut gebrauchen.

Quelle: manager-magazin.de

27.11.2018

Das Geschäft mit den Fußball-Aktien

Für die Fans von Borussia Dortmund und Juventus Turin gab's zuletzt viel Grund zum Jubeln. Auch die Aktionäre freuten sich über schöne Kursgewinne. Beim BVB stieg der Wert, weil die Einnahmen enorm hoch waren, die Italiener gaben sehr viel Geld aus. Über die Entwicklung der Fußball-Aktien.

Quelle: sportschau.de

06.06.2017

Champions League-Finale: 7,83 Mio. Zuschauer sind live dabei

Das Finale der Champions League 2017 beschert dem ZDF durch die Live-Übertragung 7,83 Millionen Zuschauer, obwohl kein deutsches Team dabei war. Im Zeitraum zwischen 20.00 und 23.00 Uhr verfolgte jeder vierte TV-Zuschauer das Spiel zwischen Real Madrid und Juventus Turin, das Real mit 4:1 für sich entscheiden konnte.

Quelle: handelsblatt.com

05.06.2015

Repucom: "FC Barcelona triumphiert abseits des Platzes über Juventus Turin"

In dieser Woche (6. Juni) treffen der FC Barcelona und Juventus Turin im Finale der UEFA-Champions-League 2015 aufeinander. Bereits vor dem sportlichen Duell um Europas Fußballkrone im Berliner Olympiastadion steht fest: Abseits des Platzes bzw. in den Bereichen Sponsoring und Social Media-Aktivitäten lässt Barcelona den italienischen Meister hinter sich. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von Repucom.

Quelle: jahrbuch-sponsoring.de

02.06.2015

Repucom-Studie: "Sponsoren erreichen Fußballfans nur bedingt"

In dieser Woche findet das Finale der UEFA Champions League in Berlin statt. Mit von der Partie sind Unternehmen, die als Sponsoren des Wettbewerbs und der beiden Finalteams Juventus Turin und FC Barcelona die Fans von ihren Produkten zu überzeugen versuchen. "Doch die Werbepartner erreichen bislang nicht alle Fans", betont die aktuelle Untersuchung 'FanDNA' von Repucom.

Quelle: jahrbuch-sponsoring.de

05.05.2015

Juventus gegen Real: Beide träumen schon von Berlin

Real Madrid will nach dem Championsleague Sieg im letzten Jahr, auch in 2015 wieder die Trophäe mit nach Hause nehmen. Juventus Turin hatte dagegen schon seit 19 Jahren keinen Triumph in der Königsklasse. Der Weg zum Finale nach Berlin wird für beide ein hartes Stück Arbeit. Juve ist hungrig und Real will den Rekord.

Es wäre das erste Mal in der Geschichte der Championsleague, dass eine Mannschaft zweimal in Folge den Titel holt. Der Favorit, für die kommende Partie in Turin, steht aber kurz davor sich den Rekord zu sichern. Real Madrid ist sich der Geschichtsträchtigkeit dieses Ereignisses bewusst. So sagt auch der Real Regisseur Toni Kroos: „Es ist unser großes Ziel, das in diesem Jahr zu schaffen. Vorher müssen wir aber ein sehr starkes Team wie Juventus ausschalten.“ Laut t-online.de will der ehemalige Bayern Star in diesem Jahr das Nachholen, was er mit den Münchnern nicht geschafft hat: Die Finalteilnahme. Auch der Trainer von Real, Carlo Ancellotti, weiß was er will. Ein Sieg über Juventus ist für ihn schon fast eine Pflichtaufgabe. Er ist schon länger nicht gut auf den Verein aus seinem Heimatland zu sprechen. „Ich habe Juve nie geliebt und werde den Club wahrscheinlich auch nie lieben“, schrieb Ancellotti in seiner Autobiografie über die fast erfolgslose Zeit bei der „Vecchia Signora“ (Ital. für alte Dame). Laut den Wettanbietern braucht er sich aber keine Sorgen zu machen. Dadurch, dass Madrid bei der Neuauflage des vorjährigen Finals zwar knapp, aber doch hochverdient im Derbi gegen Atletico siegte, dürften die Madrilenen nicht so einfach von den Defensivkünstler aus Turin zu stoppen sein. So liegt die Wettquote auch bei 1.30 klar für Real und mit 3.20 gegen Juventus, laut wettanbieter.de. Schon im letzten Jahr war Madrid klarer Titel-Favorit.

 

Juventus Turin wird kämpfen

Auch wenn die Turiner neben Mannschaften wie dem FC Bayern oder eben Real ein Aschenputtel Image haben, sind sie ein ernst zu nehmender Gegner. Nicht zuletzt durch ihren Spielmacher Andrea Pirlo. Der räumt jedoch ein: „Wir haben vielleicht nicht die großen Stars wie die anderen Teams. Wir bilden jedoch eine kompakte Einheit. Unser Vorbild ist Ateltico Madrid, das im Vorjahr das Finale erreichte.“ Die Hoffnungen auf den Titel bestehen zu Recht. Am vergangenen Wochenende gewann Turin zum vierten Mal hintereinander die Italienische Meisterschaft. Bei der Saisonstatistik der Championsleague sieht es im Vergleich mit Madrid, zumindest nicht schlecht aus:


Juventus Turin Real Madrid
Tore: 13 Tore: 22
Torchancen: 134 Torchancen: 188
Gehaltene Bälle: 28 Gehaltene Bälle: 32
Fehlpässe: 113 Fehlpässe: 126

(Quelle: ran.de)

 

Fazit: Erwartungsgemäß wird Real Madrid die Oberhand in diesem Spiel haben. Gerade deswegen wird Juventus viel Wert auf die Defensive legen und aufpassen, möglichst keine Fehler zu machen. Schließlich will sich der frisch gebackene Meister nicht vor heimischer Kulisse blamieren.

Quelle: sport-branchenbuch.de