BVB-Papier vom Pennystock zur Volksaktie

02.05.2011

 

Wäre die Finanzkrise 2006 gekommen, hätte es Borussia Dortmund schwer erwischt. Inzwischen hat sich das Blatt sportlich und wirtschaftlich gewendet. Warum, erklärt BVB-Lenker Hans-Joachim Watzke im Interview - und warum Bayern ökonomisch nicht einzuholen ist.

Quelle: ftd.de

 


Weitere Meldungen zum Thema Fußball, Fußball / Wirtschaft und Finanzen