Aktuelle News


Deutscher Kanu-Verbandes mit weiter steigenden Mitgliederzahlen

Der Deutsche Kanu-Verband (DKV) verzeichnet für das Jahr 2023 einen Mitgliederzuwachs von 1,21% auf nunmehr 129.340.

Die Landesverbände Hamburg und Niedersachsen verzeichnen jeweils ein überdurchschnittliches Wachstum von 7%. Mit Abstand größter Landesverband bleibt Nord-Rhein-Westfalen. In der jüngsten Rangliste aller Spitzenverbände des DOSB, liegt der Deutsche Kanu-Verband auf Platz 22. Das kontinuierliche Wachstum und die stetigen Steigerungen der Mitgliederzahlen unterstreichen erneut die anhaltende Begeisterung für den Kanusport.

Quelle: lifePR.de


Jäger feiert seinen ersten-Sieg auf der PGA-Tour

Der deutsche Golfprofi Stephan Jäger hat die Texas Children's Houston Open gewonnen . Auf dem Par-70 Kurs setzte sich der Münchener mit 268 Schlägen knapp gegen den amerikansichen Weltranglistenersten Scottie Scheffler (269 Schläge) durch.

Es war sein erster Sieg auf der PGA-Tour im 135. Anlauf nach zuletzt zwei dritten Plätzen iIn San Diego (USA) und Puerto Vallarta (Mexiko). Jäger ist damit der vierte deutsche Spieler nach Bernhard Langer, Martin Kaymer und Alexander Cejka, der ein Turnier der US-PGA-Tour gewinnen konnte.

Mit dem Sie sicherte sich der 34-Jährige nicht nur ein Preisgeld von 1,638 Millionen US-Dollar sondern auch Startrecht für die US-Masters (11. bis 14. April) in Augusta sowie die PGA-Tourcard für die kommenden zwei Jahre.




Training und Fitness


Das Sportabzeichen geht Online

Seit Montag ist die neue Plattform www.sportabzeichen-digital.de online. Sportler*innen, Prüfer*innen und beurkundende Stellen wie Kreis- und Stadtsportbünde können ab sofort zahlreiche Belange rund um das Sportabzeichen online bearbeiten und verwalten.

Das Ziel von Sportabzeichen-Digital ist es, Arbeitsprozesse wie die Eintragung von Prüfungsleistungen, die Einreichung des Sportabzeichens und die Beurkundung maßgeblich zu vereinfachen und das Deutsche Sportabzeichen zukunftsfähig aufzustellen. Sportler*innen können über Nutzeraccounts erstmalig sowohl die eigenen Leistungen einreichen und einsehen als auch ihr persönliches Profil verwalten und Sportabzeichen-Treffs finden.

Die neue Plattform ermöglicht es den teilnehmenden Landessportbünde und ihrer regionalen / lokalen Mitgliedsorganisationen, den gesamten Prozess von der Prüfungsabnahme bis zur Einreichung und Beurkundung des Sportabzeichens effizient durchzuführenm. Ebenso wie die Bestellverwaltung und die Prüfer*innenverwaltung.

Quelle: presseportal.de





Handel & Produkte


AUGLETICS präsentiert neues KI-Rudergerät auf der FIBO

AUGLETICS GmbH, der deutscher Hersteller von Rudergeräten hat die Einführung seines neuen KI-Updates angekündigt. Dieses kostenfreie Update wird für alle AUGLETICS Modelle verfügbar sein. Das KI-Update von AUGLETICS verbessert die Personalisierung des Trainings, indem es Anwendern ermöglicht, die Trainingseinheiten anhand individueller Vorlieben, der täglichen körperlichen Verfassung und der eigenen Trainingshistorie zu gestalten.

Mit der Integration künstlicher Intelligenz schlägt das System das ideale Training für den heutigen Tag vor. Dieses berücksichtigt persönliche Merkmale, wie Alter, Fitnesszustand und maximale Herzfrequenz. Dazu achtet das System auf persönliche Trainingshistorie, einschließlich der Ruderqualität. Diese wird bei Augletics durch den Virtual Coach bestimmt, welcher ein sensorbasiertes Echtzeit-Feedback zur Rudertechnik ausgibt. Während herkömmliche Trainingspläne oft unflexibel und schwer umsetzbar sind, bietet diese Innovation eine flexible Trainingsgestaltung, die sich problemlos in den persönlichen Alltag einfügen lässt.

Quelle: lifePR.de


Brand Store von ROSE Bikes in Berlin Mitte eröffnet

ROSE Bikes hat Ende März seinen neuen Brand Store an der Schicklerstraße 5-7 in Berlin Mitte eröffnet

Das Storekonzept folgt dem neu von ROSE entwickelten Markenleitbild „Experience Cycling“: Die vielen individuellen Perspektiven und Erlebnisse der Community rund um das Fahrrad stellt der Bike-Hersteller dabei in Mittelpunkt. Auf ca. 670 Quadratmetern Verkaufsfläche präsentiert ROSE Bikes sein komplettes Bike-Sortiment an Rennrädern, Gravel-Bikes, Mountainbikes, Urban-Bikes und E-Bikes. Das Konzept bietet Fahrrad-Begeisterten die Möglichkeit, die neuesten Modelle, Designs und Technologien der Marke zu erleben. Darüber hinaus können insgesamt 100 Bikes bzw. Varianten vor Ort getestet werden.

 

Exklusive Bike-Abholung

Kund*innen können ihr neues Fahrrad in einem geschlossenen Bereich abholen und sich von Fachexpert*innen individuell einweisen lassen. Diese exklusive Erfahrung ermöglicht es den Kund*innen, in einer entspannten Umgebung Fragen zu stellen, das Bike fachgerecht einstellen zu lassen und sich mit ihrem neuen Fahrrad in einem exklusiven Rahmen vertraut zu machen. Der ROSE Brand Store bietet zudem eine Reihe von Services, wie maßgeschneiderte Beratung sowie Reparaturen und Wartung in einer Werkstatt im Berlin-typischen Innenhof des Gebäudes.

 

Integriertes Café als Treffpunkt

In einem Café auf der Fläche, bietet ROSE regionale Snacks und typische Kaffeespezialitäten an und lädt seine Besucher*innen zum Austausch ein. Der Store s zuoll damit zum Zentrum für Ride-Outs, Workshops und Events wertden, welche die Radkultur fördern und die lokale Fahrradgemeinschaft stärken sollen.

 

Opening-Event mit verschiedenen Ride-Outs

Am 12. April lädt ROSE Bikes im Rahmen eines Opening-Events zu verschiedenen Road-, Gravel- und Urban Rides ein. Nach den Ausfahrten kommen die Teilnehmer*innen, das Store Team und alle weiteren Gäste bei Snacks, Drinks und Musik zusammen, um den Abend gemeinsam entspannt ausklingen zu lassen.

Quelle: lifePR.de




Freizeit & Reisen


5. Juni 2024 ist "Tag des Laufens"

Laufen ist gesund. Laufen macht glücklich. Und Laufen kann die Welt ein bisschen besser machen. Deshalb wird am 5. Juni in ganz Deutschland wieder der "Tag des Laufens" gefeiert. Vereine, Lauftreffs und private Initiativen laden zum gemeinsamen Lauf am frühen Abend ein.

Weltweit wird der Global Running Day jedes Jahr am ersten Mittwoch im Juni gefeiert. Und seit 2022 zelebriert auch Laufdeutschland dieses besondere Datum. Mit dem Tag des Laufens. Initiiert vom DLV gemeinsam mit GRR, der Vereinigung der großen deutschen Straßenläufe.

Neben der Gesundheit und dem Spaß an der Bewegung steht beim Tag des Laufens auch das Thema Nachhaltigkeit im Fokus: Alle Teilnehmenden können mit ihrem Lauf junge Bäume pflanzen lassen und so Projekte unterstützen, mit denen der Wald wieder aufgeforstet wird. Zum Tag des Laufens finanzieren DLV, GRR und DATEV gemeinsam die Neu-Anpflanzung von 1.000 Bäumen.

Und alle, die beim Tag des Laufens am 5. Juni 2024 mitmachen, können weitere Bäume beisteuern, indem sie bei der Anmeldung mindestens 7 Euro als freiwillige Teilnahmegebühr zahlen, um einen Baum pflanzen zu lassen.


Neues Rad-Tourenportal online

Unter touren.bike-magazin.de finden sich ab sofort die besten Touren aus den renommierten Fahrradmagazinen BIKE, TOUR, FREERIDE, EMTB und MYBIKE. Das neue Tourenportal enthält eine umfangreiche Sammlung von Strecken und Routen aus den Bereichen Mountainbiken, Radreisen, Gravel und Rennrad-fahren.

Das neue und weitreichende Angebot ist das Ergebnis einer Kompetenz-Partnerschaft zwischen dem Delius Klasing Verlag und Outdooractive, einem der führenden Anbieter im digitalen Outdoor-Tourismus.

Quelle: lifePR.de




Unternehmen & Märkte


Bain veröffentlicht neue Benchmarking-Studie für den Fußball

Die vorliegende Studie basiert auf öffentlich zugänglichen Informationen über die wirtschaftlichen Gegebenheiten der 16 Fußballvereine, die sowohl in der Saison 2022/2023 als auch 2023/2024 in der 1. Bundesliga spielten beziehungsweise spielen. Die Aufsteiger der letzten Saison, 1. FC Heidenheim und SV Darmstadt 98, und die Absteiger, FC Schalke 04 und Hertha BSC, sind nicht berücksichtigt.

Nicht nur sportlich, sondern auch wirtschaftlich ist der FC Bayern München in der Saison 2022/2023 nicht zu schlagen gewesen. In der zweiten Auflage des Bundesliga-Benchmarkings der internationalen Unternehmensberatung Bain & Company hat der Klub seine Spitzenposition verteidigt und die beiden Champions-League-Teilnehmer 2023/2024 Union Berlin und Borussia Dortmund sowie Eintracht Frankfurt und den 1. FC Köln auf die Plätze verwiesen.

Im Bain-Bundesliga-Benchmarking werden unterschiedliche Kennzahlen zu den entscheidenden Werthebeln im Profifußball - von Ticketverkäufen über Sponsoring und Merchandising bis hin zu Fanmobilisierung - verdichtet, woraus sich ein neuartiges Ranking in Tabellenform ergibt. Offensichtlich wird dadurch, wie effektiv die einzelnen Vereine ihre wirtschaftlichen Ressourcen einsetzen.

 

Ökonomisches Potenzial noch nicht ausgeschöpft

"Die Bundesliga verfügt insbesondere im Vergleich zur Premier League nur über begrenzte Mittel", erklärt Walter Sinn, Bain-Deutschlandchef und Co-Autor der Studie. "Es ist daher für die Vereine wichtiger denn je, möglichst effektiv zu wirtschaften." Dabei fördert sportlicher Erfolg den ökonomischen, wie zuletzt das Beispiel Eintracht Frankfurt gezeigt hat. Nach dem Gewinn der Europa League im Mai 2022 machten die Hessen im aktuellen Bundesliga-Benchmarking von Bain zwei Plätze gut. "Bundesliga-Klubs können ihren Ressourceneinsatz weiter optimieren", so Sinn. "Nach wie vor schöpft kein Verein sein wirtschaftliches Potenzial vollständig aus."

Das Bundesliga-Benchmarking zeigt einmal mehr, welcher Klub in welchen Bereichen Spitzenleistungen erbringt und wo noch Defizite bestehen. Bayer Leverkusen belegt beispielsweise den ersten Platz beim Merchandising. Kein Verein erzielt höhere Umsätze pro Fan. Die Traditionsklubs Borussia Mönchengladbach und Werder Bremen kommen gerade einmal auf ein Drittel der Umsätze pro Fan. In den sozialen Medien wiederum hängt der VfB Stuttgart alle anderen Vereine ab. Die in der Saison 2022/2023 im Abstiegskampf steckenden Schwaben verzeichneten seinerzeit die höchste Zahl von Instagram-Likes pro 1.000 Follower. Sportlich erfolgreiche Klubs wie Borussia Dortmund und Bayern München mussten sich trotz ihrer deutlich größeren Anhängerschaft mit einer wesentlich geringeren Zahl an Likes begnügen. Mit Blick auf diese Beispiele stellt Bain-Partner und Studien-Co-Autor Philip Dowling fest: "Wenn sich die Vereine bei den einzelnen Werthebeln für den wirtschaftlichen Erfolg an den jeweils Besten orientieren, können sie brachliegende Potenziale mit vertretbarem Aufwand heben."

So setzt der 1. FC Köln Maßstäbe, wenn es um den Gewinn zusätzlicher Mitglieder in der Anhängerschaft geht. Beim Sponsoring und insbesondere der Generierung internationaler Kapitalgeber ist dagegen Bayern München das Maß aller Dinge. Pro Sponsor erzielt der Klub einen Umsatz von durchschnittlich mehr als 7,5 Millionen Euro. Im Gegensatz dazu müssen sich zwei Drittel der etablierten Bundesligisten bislang mit im Schnitt weniger als einer Million Euro pro Sponsor begnügen.

 

Neue Zielgruppen und Einnahmequellen im Frauenfußball

Erstmals hat Bain in seinem diesjährigen Bundesliga-Benchmarking die aktuellen Entwicklungen im Frauenfußball beleuchtet. Infolge des Gewinns der Vize-Europameisterschaft im Sommer 2022 durch die Nationalmannschaft hat dessen gesellschaftliche und wirtschaftliche Bedeutung zuletzt deutlich zugenommen. So kam es in der Bundesligasaison 2022/2023 zu mehr als einer Verdreifachung der Besucherzahl. Zugleich gewähren mehrere Medienunternehmen als Partner für die Champions League beziehungsweise Bundesliga für die nahe Zukunft eine regelmäßige Fernsehpräsenz.

Immer mehr Vereine der Männer-Bundesliga fördern aktiv den Frauenfußball. Zwar sind sie dazu seitens der DFL per Lizenzauflage mittlerweile auch verpflichtet, doch dürfte sich ihr Engagement, das zu einer weiteren Professionalisierung des Frauenfußballs führen wird, kurz- bis mittelfristig auszahlen. Tatsächlich sieht Branchenkenner Dowling noch viel Potenzial für die Bundesligisten: "Wenn die Popularität des Frauenfußballs und dessen TV-Präsenz weiterwächst, können die Bundesligaklubs neue Zielgruppen ansprechen und so ihre wirtschaftliche Basis verbreitern."

 

Gratwanderung zwischen Interessen von Kapitalgebern und Fans

Chancen auf zusätzliche Einnahmen ergeben sich zudem durch den Ausbau des digitalen Geschäfts beispielsweise über eine Streaming-Plattform. Auf Dauer sollten die Bundesligisten, ähnlich wie die Vereine der US-amerikanischen Profiligen NFL und NBA, mit solchen Maßnahmen anstreben, über eine breite digitale wie analoge Präsenz sportlichen und wirtschaftlichen Erfolg ein Stück weit zu entkoppeln.

Damit diese Entkoppelung gelingt, müssen die Bundesligisten regelmäßig die Interessen ihrer Fans sowie der Kapitalgeber über eine Potenzialanalyse erfassen und auf dieser Grundlage systematisch austarieren. Eine Gratwanderung, wie die Diskussionen um die Montagsspiele, die 50+1-Regel sowie zuletzt der nach lautstarken Protesten der Fanbasis geplatzte Investoreneinstieg bei der DFL zeigen.

Die Bundesligavereine sind gefordert, im Dialog mit allen Beteiligten auch weiterhin Chancen für zusätzliche Einnahmen auszuloten und so ihren finanziellen Spielraum zu erhöhen. Bain-Deutschlandchef Sinn betont: "Es braucht eine solide wirtschaftliche Basis, um in der Bundesliga und international oben mitspielen zu können. Und letztendlich erwarten die Fans von ihrer Mannschaft vor allem eins: sportliche Erfolge."

Quelle: presseportal.de


Decathlon vermeldet neuen Umsatzrekord in Deutschland

Decathlon Deutschland schließt sein Geschäftsjahr 2023 mit einem erneuten Umsatzrekord ab. Mit einem Bruttoumsatz von 1,11 Milliarden Euro schafft der Sportriese in Deutschland ein Wachstum von 4,7 % - und das trotz herausforderndem Umfeld. Das Ergebnis vor Steuern (EBIT) beträgt 38,6 Millionen Euro. Die Spitzenreiter im Produktsegment sind mit 55 % Umsatzanteil Bergsport, Fitness und Radsport. Weltweit konnte der Multisportspezialist sein Wachsum un 4,4 % im Vergleich zum Vorjahr steigern.

 

Steigende Nachfrage nach gebrauchten Artikeln und Reparaturen

120.000 Reparaturen führte Decathlon Deutschland in seinen eigenen regionalen Werkstätten und Service Points in 2023 durch und verkaufte mehr als 64.000 gebrauchte Produkte über den Service Second Use. Zusätzlich führte das Unternehmen den Buy Back Service für Textilien mit dem Partner reverse.supply in Deutschland ein. Der Umsatzanteil an Produkten nach dem Ecodesign-Ansatz im deutschen Sortiment wuchs von 30 auf 40 %.

Für 2024 plant Decathlon Deutschland weitere Investitionen in Struktur, Prozesse und Ausbildungsqualität im Bereich Pflege und Reparatur von Sportprodukten, sowie mit DIY-Tutorials und dem Technischen Support Team eigene Reparaturen von Zuhause zu erleichtern.

 

Expansion und Digitalgeschäft in Deutschland

Vor allem in den Filialen kauften Decathlon Kund:innen kräftig ein: Rund 70 % des Umsatzes wurde 2023 in den Stores erwirtschaftet, digital waren es circa 30 %. Insbesondere der Online-Marktplatz machte einen großen Sprung mit einem Umsatzanteil am Digitalgeschäft von 11 % (2022: 7 %). Mehr als 400 aktive Partner und über 90.000 Marktplatz-Produkte sorgten neben den eigenen Produkten für ein breites und tiefes Produktsortiment. Mit insgesamt fünf Neueröffnungen in Mainz, Elmshorn, Oststeinbek, Waiblingen und Aachen erweiterte Decathlon sein Netz bundesweit auf 87 Filialen. Für 2024 sind zweitere Neueröffnungen in Norddeutschland geplant.

 

Globale Kooperationen im Spitzensport

Zahlreiche Partnerschaften, unter anderem mit der UEFA und NBA, sollen den weiteren Weg in Richtung Profisport ebnen. Zum 1. Januar 2024 ging zudem das Radsportteam DECATHLON AG2R LA MONDIALE an den Start, dessen Teams mit Fahrrädern, Helmen und Brillen von Van Rysel ausgestattet werden. Außerdem ist Decathlon offizieller Partner der Olympischen und Paralympischen Spiele 2024 in Paris und stattet die 45.000 Freiwilligen mit passender Sportkleidung aus.

Quelle: lifePR.de




Aktuelle Sportjobs

11.04.2024

Sportagentur  

Infront Germany GmbH

HR Manager (m/f/d)
Details


11.04.2024

Sportartikelunternehmen  

JACK WOLFSKIN Retail GmbH

Group Controller OPEX (m/w/d)
Details


11.04.2024

Sportartikelunternehmen  

JAKO AG

Produktentwickler (m /w /d) Stoffe und Zutaten
Details


Aktuelle Ausbildungsplätze

11.04.2024

Sportverein  

Eintracht Frankfurt Fußball AG

Auszubildende/n zum/zur Einzelhandelskauffrau/-mann (m/w/d)
Details


09.04.2024

Sportfachhandel  

Nike

Auszubildende/r 2024 im Einzelhandel (w/m/d)
Details


08.04.2024

Sportverein  

Sport-Club Freiburg e.V.

Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann /-frau (m/w/d)
Details


Aktuelle Praktika

11.04.2024

Sportagentur  

SPORTFIVE Germany GmbH

(Pflicht-)Praktikant:in Marketing und Vertrieb Union Berlin (w/m/d)
Details


11.04.2024

Sportartikelunternehmen  

Puma AG

Intern Global Sports Marketing (Female Football)
Details


11.04.2024

Sportartikelunternehmen  

Puma AG

Intern Commercial Marketing Teamsport
Details


Sportgeburtstage - 13. April

Wir gratulieren ganz herzlich!

Aktuelle Events

08.04.2024 - 14.04.2024

Golf: US Masters

Augusta, USA


09.04.2024 - 14.04.2024

Badminton: Europameisterschaft

Saarbrücken, Deutschland


12.04.2024 - 14.04.2024

eSports: Intel Extreme Masters

China


Sport, Fitness & Freizeit | Sportfachhändler | Sportartikelunternehmen | Fanartikel | Sport & Reisen | Sport & Gesundheit | Wellness | Zeitschriften & Verlage | Sportversicherungen | Aus- & Weiterbildung | Verbände & Institutionen | Sportvereine | Sportagenturen | Sportbusiness | (Sport-) Lieferanten | (Sport-) Jobbörsen | Sportredaktionen | Sportstättenmanagement

Sportgeschäft: | Allgemein | Angeln | Eishockey | Fitnessgeräte | Kanu | Motorrad | Onlineshop | Outdoor | Outlet | Radsport | Reitsport | Running, Laufen | Segeln | Skateboard | Sportschießen | Surfen | Tauchen | Warenhaus | Wassersport | Wintersport | Sport Jobs

Sportvereine: | Aerobic | Aikido | Akrobatik | American Football | Angeln | Aqua Fitness | Bahnengolf, Minigolf | Ballett | Ballonsport | Baseball | Basketball | Beachvolleyball | Behindertensport | Bergsport | Biathlon | Billard | BMX | Boccia | Bogensport | Bosseln | Boule | Bowling | Boxen | Budo-, Kampfsport | Cheerleading | Cricket | Darts | Drachenfliegen | Einrad | Eishockey | Eislaufen | Eissport | Extremsport | Fallschirmspringen | Faustball | Fechten | Fitnesstraining | Flugsport | Frisbee | Funsport | Fußball | Gehörlosensport | Gesundheitssport | Gewichtheben | Gleitschirmfliegen | Golf | Gymnastik, Tanz | Handball | Hockey | Indiaca | Inline Hockey | Inline Skating | Jiu-Jitsu | Ju-Jutsu | Judo | Kanu | Karate | Kartsport | Kegeln | Kendo | Kickboxen | Kindersportgarten (KISS) | Kindersportschule (KISS) | Kinderturnen | Kitesurfen | Klettern | Korbball | Korfball | Koronarsport | Kraftsport | Kung Fu | Lacrosse | Laufen und Lauftreff | Leichtathletik | Modellsport | Moderner Fünfkampf | Motorsport | Mountainbike | Nordic Walking | Orientierungssport | Paragliding | Parkour | Pilates | Polo | Prellball | Pétanque | Qi Gong | Radsport | Reha-Sport | Reitsport | Rettungsschwimmen (DLRG) | Rhythmische Sportgymnastik | Rhönrad | Ringen | Rollsport | Rollstuhlsport | Rope Skipping | Rudern | Rugby | Schach | Schießsport | Schwimmen | Segelfliegen | Segeln | Selbstverteidigung | Seniorensport | Shiatsu | Ski Alpin | Snooker | Snowboard | Softball | Speedway | Squash | Surfen | Taekwondo | Tai Chi | Tanzsport | Tauchen | Tennis | Tischtennis | Trampolin | Triathlon | Turnen | Unihockey | Volleyball | Wakeboarding | Walking | Wandern | Wasserball | Wasserski | Wassersport | Wasserspringen | Windsurfen | Wintersport | Yoga