Die Zukunft der Skigebiete: Das weiße Gold wird grün!

27.03.2024

 

 

Die Zukunft der Skigebiete ist in einem von Bergen geprägten Land wie Österreich nicht nur wirtschaftlich, sondern auch vom Lebensgefühl her von höchster Bedeutung!

Darüber zu schreiben, dass sich der Schneesport weiterentwickeln lässt, was das ganzjährige Bergerlebnis attraktiv macht, wie Transformation im alpinen Tourismus gelingen kann, ist für Markus Redl mehr Berufung als Beruf Seit 2016 reflektiert Redl seine berufliche Praxis auf dem Tourismuspresse-Blog der APA-Comm. Eine Auswahl von Beiträgen der letzten Monate wurde für das bei story.one erschienene Buch um Praxisbeispiele gelungener Transformation – wie jene bei der Wexl Arena in St. Corona am Wechsel oder die aus dem Pandemiemanagement entstandene Digitalisierungsoffensive – ergänzt.

Neun von Robert Six illustrierte Zukunftsbilder – jeweils drei ab 2020, 2030 und 2040 – zeigen auf, welche strategische Entscheidungen rund um das schneesportliche Angebot von Destinationen zu treffen sind, wie sich Infrastruktur und Kultur des Alpinsportes weiterentwickeln lassen. Aus seiner Sicht gibt es viel Potenzial für spezielle Trails mit dem Mountainbike, sollte das „weiße Gold“ – gemeint ist der Schnee – einmal ausbleiben. „Im besten Fall können ein- und dieselbe Infrastruktur durch Varianten in der Inszenierung für verschiedene Zielgruppen aufbereitet werden“, so Redl in seinem Buch.

Quelle: presseportal.de

 


Weitere Meldungen zum Thema Wintersport, Buch-Tipps