DLRG bildet 2023 deutlich mehr Schwimmer aus

19.04.2024

 

 

Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) hat im vergangenen Jahr 94.784 Schwimmabzeichen ausgegeben, im Vergleich zum Vorjahr eine Steigerung um etwa 20 Prozent.Zuletzt im Jahr 2018 wurde eine ähnliche Anzahl (94.852) erreicht. Mit erfolgreicher Abnahme des Deutschen Schwimmabzeichens Bronze gelten Kinder als sichere Schwimmer.

Den sogenannten Freischwimmer erhielten im Jahr 2023 von der DLRG 44.755 Schwimmschüler. Das waren knapp 16 Prozent mehr als im Vorjahr (38.737). Auch bei den fortführenden Schwimmabzeichen verzeichneten die Schwimmausbilder der DLRG hohe Abnahmezahlen: Silber übergaben sie an 30.746 (2022: 24.760) und Gold an 19.283 (15.219) Kursteilnehmer.

Quelle: lifePR.de

 


Weitere Meldungen zum Thema Schwimmen, Finanznachrichten