Beim Triathlon-Weltcup in Paris geht es um die ersten Olympia-Startplätze

16.08.2023

 

Der olympische Test-Event in der französischen Hauptstadt (17. - 20. August) bietet den deutschen Triathletinnen und Triathleten nicht nur die Chance, das Wettkampfareal von Paris 2024 unter Wettkampfbedingungen zu testen, sondern auch die erste Möglichkeit, sich einen persönlichen Olympia-Startplatz zu sichern.

Insgesamt zehn deutsche Aktive werden auf den Olympia-Strecken Wochenenden an den Start gehen.

Für ein persönliches Olympia-Ticket ist in dem Rennen eine Platzierung unter den Top-8 nötig sowie ein Rang unter den besten 30 des Individual Olympic Qualifikation Rankings zum Ende des internationalen Qualifikationszeitraumes (27. Mai 2024) erforderlich. Maximal zwei deutsche Athletinnen beziehungsweise Athleten können sich in Paris das Olympia-Ticket sichern.

Weitere Qualifikationsmöglichkeiten haben die DTU-Aktiven im September beim Finale der World Triathlon Championships Series (WTCS) in Pontevedra (ESP) durch ein Resultat in den Top-8 beziehungsweise über Platz zwölf im WTCS-Ranking 2023.

Am Start in Paris sind bei den Frauen die Sprint-WM-Dritte Laura Lindemann sowie die Deutsche Meisterin Lisa Tertsch sowie Lena Meißner und Nina Eim. Bei den Männern hoffen Tim Hellwig, Lasse Lührs, Johannes Vogel und Jonas Schomburg auf eine erfolgreiche Platzierung.

 

(presseportal.de)

Quelle:

 


Weitere Meldungen zum Thema Triathlon, Triathlon / ITU World Championship