Laura Lindemann gewinnt Bronze bei Triathlon Sprint-WM

15.07.2023

 

 

Laura Lindemann hat bei der erstmals ausgetragenen Supersprint-WM in Hamburg bei den Frauen die Bronzemedaille gewonnen.

Absolviert werden mussten im sogenannten Eliminator-Modus pro Durchgang 300 m Schwimmen, 7,5 Kilometer Radfahren und 1,75 Kilometer Laufen. In den ersten beiden Rennen schieden jeweils die zehn letzten Athletinnen und Athleten aus, so dass im Finalrennen noch übrig waren.

Lindemann musste sich nur der Französin Cassandre Beaugrand und der Britin Beth Potter geschlagen geben. Annika Koch und Marlene Gomez-Göggel als Fünfte komplettierten das starke Ergebnis der deutschen Frauen.

Tim Hellwig war als Achter bester Deutscher bei den Männern. Der Neuseeländer Hayden Wilde krönte sich zum Weltmeister vor dem Portugiesen Vasco Vilasca und dem Briten Alex Yee.

Quelle:

 


Weitere Meldungen zum Thema Triathlon, Weltmeisterschaft