Folgen Sie uns auf Facebook Folgen Sie uns auf Twitter
 

Sportinformationen, Sportberichte, Sportnews

gewählte Suchbegriffe: Ironman
Zu Ihrer Suchanfrage wurden mehr als die 50 angezeigten Ergebnisse gefunden.
Diese Suche verfeinern/verändern.

Suchergebnisse Sportinformationen, Sportberichte, Sportnews

17.12.2018

Kerber und Lange sind "Sportler des Jahres"

Tennisspielerin Angelique Kerber und Triathlet Patrick Lange sind "Sportler des Jahres 2018". Als beste Mannschaft wurde bei der Gala im Kurhaus von Baden-Baden die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft geehrt.

Kerber setzte sich in diesem Jahr im Wimbledon-Finale gegen die US-Amerikanerin Serena Williams durch. Lange hatte im Oktober auf Hawaii den Ironman mit einem Weltrekord von unter acht Stunden gewonnen. Bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang schaffte das Team von Trainer Marco Sturm sensationell den Einzug ins Eishockey-Finale.

Quelle: sueddeutsche.de

13.12.2018

Sport-Branchenbuch präsentiert die TOPathleten 2018 - Dahlmeier und Wellinger Favoriten auf den Titel

Am Sonntag ist es wieder soweit. In Baden-Baden werden Deutschlands Sportler des Jahres 2018 (live im ZDZ ab 22.00 Uhr) gekürt. Wer sind die diesjährigen Favoriten?

Sportbranchenbuch präsentiert mit TOPathlet.de wöchentlich die erfolgreichsten deutschen Sportler und bewertet diese Ergebnisse in einem sog. Jahresranking. Mittlerweile wurden 2018 über 2500 Resultate deutscher Sportler bei nationalen/ internationalen Meisterschaften sowie offiziellen internationalen Veranstaltungen in über 40 Sportarten erfasst und in einem gemeinsamen Ranking zusammengeführt.

Im Unterschied zur „Sportlerwahl des Jahres“ werden bei TOPathlet ausschließlich die sportlichen Leistungen nach einem einheitlichen Punkteschlüssel bewertet.

 

Unangefochtene Spitzenreiterin 2018 im Gesamtranking ist einmal mehr die Biathletin Laura Dahlmeier, zweifache Olympiasiegerin von Pyeongchang und Sportlerin des Jahres 2017. Auf den Plätz 2 und 3 folgen Skisprungolympiasieger Andreas Wellinger und mit dem mehrfachen Kanuweltmeister Sebastian Brendel der erste und erfolgreichste Athlet einer klassischen Sommersportart. Überhaupt Sebastian Brendel: er ist der erfolgreichste TOPathlet der letzten Jahre, seit 2013 als einziger Athlet immer zum Jahresende in den TopTen von TOPathlet vertreten.

Bei den Damen liegen die Rennrodlerin Natalie Geisenberger sowie Dressurreiterin Isabelle Werth und die Skispringerin Kristina Althaus auf den Plätzen 2 bis 4. Ihnen werden bei der Sportlerwahl des Jahres aber allenfalls Außenseiterchancen eingeräumt.

Spannender sieht es dagegen bei den Herren aus. Neben den topplatzierten Wellinger und Brendel rechnen sich auch noch die nordischen Kombinierer und die Olympiasieger Eric Frenzel und Vorjahressieger Johannes Rydzek Chancen auf den Titel aus. Darüber hinaus werden ATP-Weltmeister Alexander Zverev, dem zweimaligen Ironmansieger Patrick Lange sowie Ringer-Weltmeister Frank Stäbler Außenseiterchancen eingeräumt.

Quelle: sport-branchenbuch.de

20.07.2018

Der ganz große Wurf?

Er war als Ruderer bei Olympia, ist danach als Profi-Radfahrer den Giro d’Italia gefahren und hat 2017 als Triathlet den Radstreckenrekord beim Ironman Hawaii pulverisiert – Cameron Wurfs Werdegang ist einzigartig. Und der Australier hat weiter große Ziele

Quelle: tri-mag.de

02.07.2018

Daniela Sämmler mit Rekordzeit - Sebastian Kienle gewinnt Triathlon in Roth

Der ehemalige Ironman-Weltmeister setzte sich am Sonntag mit einer Zeit von 7:46:23 Stunden vor Lokalmatador Andreas Dreitz (7:53:06) und Jesse Thomas (7:54:38) aus den USA durch. Dem 33 Jahre alten Baden-Württemberger hatte ein Sieg in Franken noch in seiner Erfolgsliste gefehlt, nachdem er 2010 und 2011 jeweils Zweiter geworden war. Neben dem souveränen Sieger überzeugte Dreitz bei seinem zweiten Langdistanz-Triathlon.

Quelle: sportschau.de

15.12.2017

Sportlerwahl des Jahres 2017 - Sport-Branchenbuch präsentiert die Favoriten

Laura Dahlmeier die große Favoritin bei den Damen, Alexander Zverev mit Außenseiterchancen bei den Herren.

Am Sonntag ist es wieder soweit. In Baden-Baden werden Deutschlands Sportler des Jahres 2017 (live im ZDZ ab 22.00 Uhr) gekürt. Wer sind die diesjährigen Favoriten?

Sportbranchenbuch gibt schon vorab anhand der sportlichen Erfolge einen Ausblick auf die diesjährigen Favoriten. Dazu wurden wieder über 2500 Resultate deutscher Sportler bei nationalen/ internationalen Meisterschaften sowie offiziellen internationalen Veranstaltungen in über 40 Sportarten erfasst und in einem gemeinsamen Ranking (TopAthlet.de) zusammengeführt.

Top-Favoritin ist die fünffache Weltmeisterin im Biathlon Laura Dahlmeier. Mit ihren Erfolgen bei der WM in Hochfilzen stellte sie sogar  die bisherigen Rekorde von Ole einar Björndalen und Magdalena Neuner in den Schatten. Laura Dahlmeier führt souverän die Gesamtrangliste von Topathlet an. Allenfalls Außenseiterchancen dürften die Bahnrad Welt- und Europameisterin im Kristina Vogel und Rodelweltmeisterin Tatjana Hüfner haben.

Richtig spannend wird es dieses Jahr bei den Herren zugehen. Kanu-Star Sebastian Brendel liefert sich mit den beiden nordischen Kombinierer Johannes Rydzek und Eric Frenzel ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Außenseiterchancen besitzen auch Deutschlands bester Tennisspieler, Alexander Zverev, die aktuelle Nr. 4 der Tennis-Weltrangliste, Formel1 Vize-Weltmeister Sebastian Vettel und Ironmansieger Patrick Lange.

 

Die aktuellen Top10 von TopAthlet (Gesamtrangliste Männer und Frauen - Stand 14.12.2017)

1 Laura Dahlmeier     Biathlon                               836,25

2 Kristina Vogel           Bahnrad                             650,00

3 Johannes Rydzek    Nordische Kombination      477,50

4 Sebastian Brendel  Kanu                                   467,50

5 Eric Frenzel               Nordische Kombination    456,75

6 Sebastian Vettel       Formel 1                            395,00

7 Andreas Wellinger  Skispringen                         381,25

8 Tatjana Hüfner         Rennrodeln                        357,62

9 Isabell Werth            Reitsport                            325,00

10 Nico Ihle                  Eisschnelllauf                    314,25

(Quelle: topathlet.de)

Quelle: sport-branchenbuch.de

21.10.2017

Triathlet Patrick Lange: Sieg beim Ironman Hawaii bringt neue Sponsoren

Der Ironman Hawaii hat schon Triathlet Jan Frodeno zum Millionär gemacht. Davon konnte Patrick Lange nur träumen. Der 31-Jährige musste seine Triathlon-Karriere fast an den Nagel hängen. Doch dann kam der Erfolg, und mit ihm endlich auch Sponsoren wie Erdinger, Canyon, New Balance und Oakley. Jetzt, nach dem sensationellen Sieg beim Ironman Hawaii 2017 kann Patrick Lange auf hohe Werbe-Einnahmen hoffen.

Quelle: ispo.com

12.10.2017

Kienle - "Frodeno ist der Mann, den es zu schlagen gilt"

Seit drei Jahren liefert sich Sebastian Kienle beim Ironman auf Hawaii ein faszinierendes Duell mit seinem Kumpel Jan Frodeno. 2014 gewann der 33-Jährige aus Mühlacker den Triathlon-Klassiker, 2015 und 2016 kürte sich Frodeno im härtesten Rennen der Welt zum Weltmeister.

Quelle: handelsblatt.com

11.10.2017

"Der Ironman ist eine Grenzerfahrung"

Am Samstag findet auf Hawaii die Ironman-WM statt. Nicht viele kennen den Wettbewerb so gut wie Hannes Blaschke. Der Experte und Kult-Triathlet glaubt: Das aus deutscher Sicht starke Ergebnis des vergangenen Jahres kann sich durchaus wiederholen.

Quelle: sportschau.de

15.07.2017

Triathlon-Veranstalter Ironman - Teure Show

Am Wochenende startet in Hamburg der größte Triathlon der Welt mit mehr als 10.000 Hobbysportlern. Das Geschäft mit ihnen steht längst über dem Sport. Möglich ist das, weil ein Unternehmen den Markt beherrscht.

Quelle: spiegel.de