Sportinformationen, Sportberichte, Sportnews

gewählte Suchbegriffe: Biathlon / WM
Zu Ihrer Suchanfrage wurden mehr als die 50 angezeigten Ergebnisse gefunden.
Diese Suche verfeinern/verändern.

Suchergebnisse Sportinformationen, Sportberichte, Sportnews

15.12.2017

Sportlerwahl des Jahres 2017 - Sport-Branchenbuch präsentiert die Favoriten

Laura Dahlmeier die große Favoritin bei den Damen, Alexander Zverev mit Außenseiterchancen bei den Herren.

Am Sonntag ist es wieder soweit. In Baden-Baden werden Deutschlands Sportler des Jahres 2017 (live im ZDZ ab 22.00 Uhr) gekürt. Wer sind die diesjährigen Favoriten?

Sportbranchenbuch gibt schon vorab anhand der sportlichen Erfolge einen Ausblick auf die diesjährigen Favoriten. Dazu wurden wieder über 2500 Resultate deutscher Sportler bei nationalen/ internationalen Meisterschaften sowie offiziellen internationalen Veranstaltungen in über 40 Sportarten erfasst und in einem gemeinsamen Ranking (TopAthlet.de) zusammengeführt.

Top-Favoritin ist die fünffache Weltmeisterin im Biathlon Laura Dahlmeier. Mit ihren Erfolgen bei der WM in Hochfilzen stellte sie sogar  die bisherigen Rekorde von Ole einar Björndalen und Magdalena Neuner in den Schatten. Laura Dahlmeier führt souverän die Gesamtrangliste von Topathlet an. Allenfalls Außenseiterchancen dürften die Bahnrad Welt- und Europameisterin im Kristina Vogel und Rodelweltmeisterin Tatjana Hüfner haben.

Richtig spannend wird es dieses Jahr bei den Herren zugehen. Kanu-Star Sebastian Brendel liefert sich mit den beiden nordischen Kombinierer Johannes Rydzek und Eric Frenzel ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Außenseiterchancen besitzen auch Deutschlands bester Tennisspieler, Alexander Zverev, die aktuelle Nr. 4 der Tennis-Weltrangliste, Formel1 Vize-Weltmeister Sebastian Vettel und Ironmansieger Patrick Lange.

 

Die aktuellen Top10 von TopAthlet (Gesamtrangliste Männer und Frauen - Stand 14.12.2017)

1 Laura Dahlmeier     Biathlon                               836,25

2 Kristina Vogel           Bahnrad                             650,00

3 Johannes Rydzek    Nordische Kombination      477,50

4 Sebastian Brendel  Kanu                                   467,50

5 Eric Frenzel               Nordische Kombination    456,75

6 Sebastian Vettel       Formel 1                            395,00

7 Andreas Wellinger  Skispringen                         381,25

8 Tatjana Hüfner         Rennrodeln                        357,62

9 Isabell Werth            Reitsport                            325,00

10 Nico Ihle                  Eisschnelllauf                    314,25

(Quelle: topathlet.de)

Quelle: sport-branchenbuch.de

20.02.2017

Erstmal in die Berge

Laura Dahlmeier hofft nach ihren fünf Goldmedaillen bei der Biathlon-WM auf ein paar Tage Freizeit. Denn beim Klettern hat sie gelernt, wie man mit Erfolgen umgeht - und wie man sie bewältigt.

Quelle: sueddeutsche.de

20.02.2017

Auch Schempp spurtet zum WM-Titel

Nach dem Wintermärchen von Laura Dahlmeier gewinnen die Herren in ihrem Massenstart eine weitere deutsche Medaille. Simon Schempp behält am Schießstand die Nerven – und hinterlässt am Ende sogar seinen Trainer sprachlos.

Quelle: faz.net

13.03.2016

Dahlmeier holt Silber im Massenstart

Nächste Medaille für Laura Dahlmeier: Die deutsche Biathletin ist bei der Weltmeisterschaft in Oslo im abschließenden Massenstart auf den zweiten Platz gelaufen. Gold ging erneut an eine Französin.

Quelle: spiegel.de

10.03.2016

Viertes Gold für Fourcade

Martin Fourcade ist „Mister four Gold“: Auch im Einzel lässt der französische Biathlet alle hinter sich. Die Österreicher haben doppelten Grund zu feiern. Und Birnbachers Karriere könnte in die Verlängerung gehen.

Quelle: faz.net

09.03.2016

Laura Dahlmeier: Drittes Rennen, dritte Medaille

Laura Dahlmeier hat bei der Biathlon-WM in Oslo mit Bronze im Einzel ihre dritte Medaille gewonnen. Nach Gold in der Verfolgung und Bronze im Sprint musste sich die 22-Jährige am Mittwoch nur den beiden Französinnen Marie Dorin-Habert und Anais Bescond geschlagen geben.

Quelle: sueddeutsche.de

05.03.2016

Schempp und Peiffer ohne Medaille

Die deutschen Biathleten gehen im Sprint über zehn Kilometer leer aus. Arnd Peiffer belegt als bester Deutscher Platz sieben, Simon Schempp wird Achter. Sieger wird der Franzose Martin Fourcade vor dem Norweger Ole Einar Björndalen.

Quelle: fr-online.de